Listen to your own advice

#selflovesunday Uncategorized

Its always easy to give advice to others but listening to your own advice is something else. I know as bodypositive and self love advocates we struggle sometimes to convert our own advices.

Lately I had a super interesting talk with a friend and she basically said that men don’t want women who show themselves half naked on Instagram, which of course got me thinking about it because I do it all the time. And before y’all start to hate her that is just me summing up the whole conversation. She had some good points and we really had a good talk about it. I sometimes get messages from girls complaining and thinking they’re single because of their bodies and I always get super sad and would tell them that they’re perfect as they are and it has nothing to do with them. BUT yet here I was thinking about being single and not finding “the one”.

On the train ride back from Hamburg to Berlin I had a long inner discussion and came to the conclusion that I’ll have to give myself the same advice I always give to others! I’m doing amazing stuff and I’m trying to inspire other women to love themselves, if thats the reason I’m still single and men really don’t want strong, independent women than I’d rather keep on doing what I do and be happy without a partner. I ended up asking myself: Is being single really the worst thing a woman can be? When did being single become kind of a disease that everyone wants to get rid of’?

Isn’t it way more desirable to know your own worth and love yourself? Isn’t it perfectly fine to build the life you always wanted all by yourself? Isn’t it also great to be able to achieve your dreams without making allowance for someone? Don’t you have amazing friends that fill your heart with so much love and who are there for you no matter what?

Don’t think I’m a man hating, frustrated girl – on the contrary I love men! I just know my worth and will not settle for anything that isn’t IT. How amazing is the idea of completely loving yourself and knowing you achieved your goals and then meeting someone on eye level. Someone that will not complete you, because if you feel like you need someone to complete you, you aren’t whole to begin with. Work on being the kind of person you would want to date and wait for someone who sees your worth. I always preach to be ok with certain situations and being ok with being alone is definitely one of them. Spending time alone is a really personal thing and I feel like whenever I spend a night alone taking care of myself, I recharge. And last but not least focus on what you have, not on what you don’t! If you always see the bad sides of being single thats the kind of energy you’ll send out. Focus on all the amazing stuff you already have in your life and be busy being happy.

I’ll not go too deep into the body thing now, because we all know its shit 🙂 There will always be men or women that’ll be attracted to your shape and you want to be with someone who loves you for more than just that anyway! I’ll for sure do a blogpost about being curvy and having a sex life, but not now. This one is about love and finding love. All I can say is be patient and don’t worry too much, the right one might be just around the corner. Writing this actually opened my own eyes once more and even though I sound like a mum in most parts I still love those words and hope some of you will be inspired by them.

Love <3

Es ist immer leicht, anderen Ratschläge zu geben, aber auf die eigenen Ratschläge zu hören ist etwas anderes. Ich weiß, dass sogar wir, die Bodypositivty und Selbstliebe promoten, uns manchmal schwer tun unsere eigenen Ratschläge umzusetzen. Vor kurzer Zeit hatte ich ein super interessantes Gespräch mit einer Freundin und sie sagte im Grunde, dass Männer keine Frauen wollen, die sich halb nackt auf Instagram zeigen, was mich natürlich dazu brachte, darüber nachzudenken, weil ich es die ganze Zeit mache. Und bevor ihr sie direkt für diese Meinung verurteilt, sie hatte wirklich gute Punkte und wir hatten ein sehr interessantes Gespräch. Manchmal bekomme ich Nachrichten von Mädchen, die sich beschweren und denken, dass sie wegen ihres Körpers Single sind und ich bin da stets immer die Erste die antwortet, dass sie perfekt sind wie sie sind und das nichts miteinander zu tun hat. Aber dennoch saß ich nun da und machte mir aufeinmal selbst Gedanken übers Single sein.

Auf der Zugfahrt von Hamburg nach Berlin hatte ich eine lange innere Diskussion und kam zu dem Schluss, dass ich mir den gleichen Rat geben muss, den ich immer anderen gebe! Ich stehe für so wichtige Dinge und ich versuche andere Frauen zu ermutigen, sich selbst zu lieben. Wenn das der Grund ist, warum ich immer noch Single bin und Männer wirklich keine starken, unabhängigen Frauen wollen, dann mache ich lieber weiter wie gehabt und bin glücklich und selbstbestimmt ohne Partner. Am Ende frage ich mich: Ist Single sein wirklich das Schlimmste, was eine Frau sein kann? Wann wurde Single sein zu einer Art Krankheit, die jeder loswerden möchte? Ist es nicht viel wünschenswerter, deinen eigenen Wert zu kennen und dich selbst zu lieben? Ist es nicht völlig in Ordnung dir selbst, ganz alleine, genau das Leben aufzubauen, das du schon immer haben wolltest? Ist es nicht auch toll, deine Träume zu verwirklichen, ohne jemanden zu berücksichtigen? Hast du nicht genug wundervolle Freunde, die dir auch alles geben und dich zum Lachen bringen und für dich da sind wenn du Sorgen hast?

Ich will auch gar nicht klingen wie die männerhassende, frustrierte Single Frau  – im Gegenteil, ich liebe Männer! Ich kenne meinen Wert und werde mich mit nichts zufrieden geben, was nicht das Eine ist. Wie schön ist die Vorstellung sich selbst vollkommen lieben zu können und seine Ziele zu erreichen, um dann jemanden auf Augenhöhe kennenzulernen? Jemand, der dich nicht vervollständigen wird, denn wenn du das Gefühl hast, dass du jemanden brauchst, der dich vervollständigt, dann bist du nicht komplett im Reinen mit dir. Stattdessen will ich daran arbeiten genau zu der Person zu werden, mit der ich gerne selbst ausgehen würde. Ich predige immer sich auch in schlechten oder unbequemen Situationen wohl zu fühlen und alleine sein ist definitiv eine davon. Alleine Zeit zu verbringen ist ein sehr persönlicher Akt und für mich gibt es keinen besseren Weg meine Energie aufzuladen, als einen Abend einfach mal alleine zuhause zu verbringen und mir was Gutes zu tun und meine Gedanken zu ordnen. Ich weiß viele verwechseln Alleinsein mit Einsamkeit, aber auch das kann man lernen.

Und zu guter Letzt sollten wir uns mehr auf die Dinge konzentrieren, die wir schon haben, statt auf All das was uns fehlt! Wenn wir immer die schlechten Seiten sehen, ist das auch die Energie die wir ausstrahlen. Wir sollten versuchen so beschäftigt damit zu sein die die guten Dinge zu feiern, dass wir gar keine Zeit für schlechte Gedanken haben.

Ich werde jetzt nicht zu sehr auf die körperlichen oder äußerlichen Aspekte eingehen, weil wir alle wissen, dass es Quatsch ist! Es gibt für jede Körperform auch einen Mann oder eine Frau, die sich davon angezogen fühlt. Ich werde mit Sicherheit mal einen Blogpost darüber schreiben, kurvig zu sein und ein Sexualleben zu haben, aber nicht jetzt. Dieser hier handelt von Liebe und Liebe zu finden. Alles, was ich sagen kann, ist, seid geduldig und macht euch keine Sorgen. Diese Texte zu schreiben öffnet mir oft die Augen und auch wenn ich mich oft wie eine Mutter anhöre, hoffe ich sie helfen einigen Frauen auch an sich zu arbeiten und das Thema Single sein und Selbstliebe ein wenig leichter zu nehmen.

3 thoughts on “Listen to your own advice”

  1. Ein wundervoller Beitrag meine Liebe!
    Auch ich mache mir des öfteren Gedanken über dieses Thema und bin da genau deiner Meinung.

    Ich denke man muss als Mensch einfach lernen, dass man im Alleinsein auch glücklich sein kann. Als auch viel von sich lernen und über sich selbst hinauswachsen kann. Es gibt einem auch viel Zeit sich selbst zu reflektieren und den eigenen Wert sich bewusst zu werden. Wie du bereits sagst, Alleinsein heisst nicht gleich Einsamkeit.

    Natürlich ist es auch nicht verkehrt wenn man einen Partner an seiner Seite hat, aber genauso wenig ist es schlimm Single zu sein. In unserer Gesellschaft ist es leider zu einem Trend geworden das Singledasein (teilweise) schlecht zu machen. Ich finde Beides in Ordnung. Man muss einfach nur lernen in beiden Lebenslagen sich treu zubleiben und es nicht zu vergessen glücklich zu sein.

    Ich habe einfach die Erfahrung gemacht, dass Selbstliebe ein sehr großer Faktor ist ein glücklicheres und erfüllteres Leben zu haben. Auch wenn dies ein stätiger Prozess für jeden einzelnen Menschen ist und man immer Höhen und Tiefen hat. Ich denke auch je mehr man sich selbst liebt bzw. im Einklang mit sich selbst ist, so wird man auch jene geiegneten Menschen anziehen, die sich hierzu angezogen fühlen. Ob das nun Menschen sind mit denen wir eine Beziehung haben wollen oder Freundschaften formen wollen.

    xx Gamze ♥️

Comments are closed.