Inspire me

#selflovesunday Allgemein Fashion Stories

A new year with 365 opportunities to do something great. That sounds so cheesy but I honestly feel like that, as I left a lot in 2017. Jobs, friends, men, behaviors – I started to think about what I really want in life around the time I went to NYC in November and figured out that this blog was a bit sleepy lately. I wanna get back to writing a bit more, showing you more outfits and most of all inspire you. If you have any wishes about what you would like me to talk, leave a comment down below!

The following pictures were taken yesterday on our family New Years stroll (yes, we do that every year) and shows a super simple outfit that I nevertheless wanted to show you alongside some thoughts about social media. One of the main reasons I want to invest more time in my blog is that Instagram kinda bored me lately. The engagement goes down due to the new algorithm and everyone seems to be a bit unmotivated. I understand and share the frustration but still think we should focus on much more than likes and followers. I feel like everyone is trying way too hard to “liked” by their followers and especially curvy girls tend to just get naked to get more engagement lately. Don’t get me wrong I love to share underwear and bikini pics as well, because I love how much confidence and self love they picture and I honestly don’t even feel like they need a deep caption to be relevant, but all those posts seem to be so uptight. I’ll forever like every single post thats honest and shows a happy woman celebrating her body, with or without clothes. But I’m simply tired of seeing attention and admiration seeking people on Instagram.

And I don’t want to blame any of my colleagues but I feel like we (INCLUDING ME HERE) tend to forget what social media is here for. Of course we need to show that we can be sexy, sensual and look amazing in underwear, but lets not make that our only message. Don’t we all want to go back to inspire each other and build a community that helps each other grow mentally?If we constantly try to please anyone online, it destroys us and we completely lose the focus on self-love because it seems to lower your self-esteem if the interactions are not high enough. The reason why I address this at all is because I myself have been at this point a few times in the last few months. Too often I felt driven by the feeling of having to post “something good”. Yes, I feel like the ease has been lost.

But I always ended up knowing that I inspire so many by just being me and I sometimes need those mini social media breaks. Days without your phone are so important and also days without checking other people out on Instagram. Social Media should be a place to get inspired and not a place of comparison and selfhate. So please girls if you ever feel tired of seeing others or you feel the pressure to interact on Instagram, simply log out for a few days. Give yourself some time to rest and focus on real life, because there’s so much more than just those platforms. Last but not least, and I know I’ve said that so many times, unfollow everyone that makes you feel like you need to change or be somebody else. Follow people that make you feel valuable, that inspire you to love your body or that simply spread good energy. Don’t be afraid to unfollow friends or people you know! As I said Instagram should be a place where you go for Inspiration on bad days or to seek for some bodypositivty.

I’m so looking forward to share 2018 with you guys and spread all the good vibes!

 

 

Ein neues Jahr, 365 Möglichkeiten etwas Tolles zu erreichen. Klingt erstmal kitschig, genau so empfinde ich es aber im Moment. Ich habe viel im Jahr 2017 zurückgelassen – Jobs, Freunde, Männer und Gewohnheiten – und habe gerade Anfang November, während meiner Zeit in New York, viel darüber nachgedacht welches Ziel ich eigentlich verfolgen möchte. Dabei ist mir aufgefallen, dass sich vor allem der Blog ein wenig im Dornröschen Schlaf befindet. Das soll sich ändern, ich will wieder mehr schreiben, mehr Outfits zeigen und vor allem inspirieren. Wenn ihr irgendwelche Wünsche habt oder wollt, dass ich mal über ein bestimmtes Thema schreibe, lasst mich das gerne hier in den Kommentaren wissen.

Die Bilder wurden gestern auf unserem Familien-Silvester-Spaziergang gemacht (ja, das machen wir jedes Jahr) und zeigen ein super einfaches Outfit, dass ich euch trotzdem, neben ein paar Gedanken über Social Media, nicht vorenthalten wollte. Einer der Hauptgründe, warum ich mehr Zeit in meinen Blog investieren möchte, ist, dass Instagram mich in letzter Zeit gelangweilt hat. Das Engagement geht aufgrund des neuen Algorithmus zurück und Alle scheinen ein bisschen unmotiviert. Ich verstehe und teile die Frustration, denke aber immer noch, dass wir uns auf viel mehr konzentrieren sollten als auf Likes und Follower. Ich habe das Gefühl, dass jeder zu sehr versucht, von seinen Followern “gemocht” zu werden, und besonders kurvige Blogger tendieren dazu, sich in letzter Zeit immer mehr auszuziehen, um so mehr Engagement zu bekommen. Versteht mich nicht falsch, ich liebe es, Unterwäsche und Bikini Bilder zu teilen und ich habe ehrlich gesagt nicht das Gefühl, dass sie immer eine tiefe Message brauchen, um relevant zu sein, aber all diese Beiträge scheinen so verkrampft. Ich liebe wirklich jeden einzelnen ehrlichen Post, Posts in denen ich glückliche und zufriedene Frauen sehe, die ihren Körper zelebrieren, mit oder ohne Klamotten. Aber ich bin einfach ein wenig ernüchtert zu sehen wie viele Frauen Aufmerksamkeit mit ihren Posts suchen. Ja, ich finde es geht immer mehr Leichtigkeit und Spaß auf Instagram verloren.

Und ich möchte keinen meiner Kollegen anprangern , aber ich glaube, dass wir (ich schließe mich hier übrigens ein) dazu neigen zu vergessen, wofür soziale Medien da sind. Lasst uns weiterhin zeigen wie unglaublich sexy, sinnlich und schön wir in Wäsche sind, aber lasst das nicht unsere einzige Botschaft sein! Wollen wir uns nicht alle gegenseitig inspirieren und eine Community bilden, die sich hilft geistig zu wachsen? Wenn wir ständig versuchen, irgendjemanden online zu gefallen zerstört uns das und wir verlieren den Fokus auf Selbstliebe vollständig, denn das Selbstwertgefühl sinkt, wenn man nicht eine bestimmte Anzahl von Likes bekommt oder die Follower nicht schnell genug wachsen. Der Grund, warum ich das überhaupt anspreche, ist, weil ich selbst einige Male in den letzten Monaten an diesem Punkt war. Zu oft fühlte ich mich getrieben von dem Gefühl “was gutes” posten zu müssen.

Aber am Ende ist für mich das was zählt, das Wissen, dass ich in der Lage bin so viele Menschen zu inspirieren indem ich einfach ich selbst bin und manchmal brauche ich diese kleinen social Media Auszeiten. Tage ohne Telefon sind so wichtig! Soziale Medien sollten ein Ort der Inspiration sein und kein Ort des ständigen Vergleichens und des Selbsthasses. Von daher mein Tipp: meldet euch einfach mal ein paar Tage bei Instagram ab, wenn ihr euch gezwungen fühlt aktiv zu sein oder ihr schlicht und einfach müde seid andere zu sehen. Gönnt euch bewusst Zeit für euch und konzentriert euch auf die reale Welt. Zu guter Letzt, und ich weiß, ich habe es schon so oft gesagt, folgt niemanden, der euch das Gefühl gibt jemand anders sein zu wollen oder euch verändern zu müssen. Folgt Menschen, die euch Werte vermitteln oder euch lehren euren Körper zu lieben oder einfach nur gute Energie zu verbreiten. Habt keine Angst, Freunden oder Bekannten zu entfolgen! Wie gesagt, Instagram sollte ein Ort sein, an dem man sich an schlechten Tagen inspirieren lässt oder nach etwas Bodypositivity sucht.

Ich freue mich sehr darauf, 2018 mit euch zu teilen!

6 thoughts on “Inspire me”

  1. Schöner Blog Beitrag und wahre Worte über die Instagram Welt. Es gibt mittlerweile schon einige Blogger die sich mit plussize/curvy beschäftigen und bei einigen habe ich schon das Gefühl das sie nur auf mengen von followern aus sind. Dabei geht die Botschaft die sie eigentlich vermitteln wollen: Selbstliebe, bodypositive, annahme in der Gesellschaft etc., Verloren. Der Algorithmus ist sowieso die größte scheiße (sorry). Ich habe jetzt vor einem halben Jahr selbst meinen eigenen plussize Instagram Blog erstellt .. einfach weil es mir Spaß macht und ich Leute ermutigen will. Wenn ich sehe was ihr als Blogger mit einer großen Reichweite für Probleme habt das eure harte Arbeit gesehen wird, weiß ich gar nicht ob ich da überhaupt was erreiche. Wirklich traurig.

    Ich finde dich und deine Arbeit toll. Mach weiter so und vor allem bleib so offen und ehrlich ❤

    1. Du Liebe, vielen Dank für deinen Kommentar! Du hast so Recht, Spaß und Inspiration sollten unser Antrieb sein <3 Schönen Abend dir noch.

  2. Hi there! Loved reading your post. And I can relate so much. I have the same, I want to put more effort in my blog as insta is just not the same anymore. Indeed, naked it almost the only way to get attention… occasionally sure, but it should not be our goal!
    Thank you for motivating me 🙂

    1. Hey love, thanks for reading it! I love posting bikini pics as well but in order to show my confidence and not in order to gain more followers. Keep your great work up! <3

Comments are closed.